Erfolgreiche Teilnahme bei Jugend trainiert für Olympia

Leonard Wolf

Bereits zum zweiten Male wurde Leonard Wolf, Mitglied des Ski-Klub Uerdingen 1955 e.V. zum Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, der in diesem Jahr in Bad Wiessee in den Bayerischen Alpen stattfand, eingeladen. Hierbei handelt es sich um die deutsche Schulmeisterschaft in den Sportarten Ski-Alpin, Skilanglauf und Skispringen.

Da der alpine Skilauf in keiner Schule in NRW als Schulsport angeboten wird, wurde eine Regionalmannschaft als Landesvertretung für NRW, die aus fünf Mädchen und fünf Jungen bestand, vom Westdeutschen Skiverband gebildet.

Die fünf Jungen aus NRW schlugen sich im Mannschaftswettbewerb wacker, konnten aber den Podestplatz des Vorjahres leider nicht wiederholen. Dafür belegten sie aber einen immer noch guten sechsten Platz.

Besser machten es die Mädchen, die sich im Parallelslalom am zweiten Renntag noch steigern konnten und somit im Gesamtklassement den dritten Platz erreichten. Große Augen machten die jungen Rennläufer, als die Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg zur Siegerehrung kam. Die Medaillen wurden schnell zur Nebensache, denn zur besonderen Siegestrophäe wurde an diesem Abend das Autogramm der deutschen Ausnahmeathletin erkoren, das nun zahlreiche Skihelme der Skisportler ziert.

Leonard Wolf (1.v.l.)